[Home]    [Sitemap]    [Impressum]     
»  Beginnen Sie hier
Ihre Tour durch
Deutschland!
zur Deutschlandkarte
»  Wählen Sie hier Ihre Kategorie aus:




Weltkulturerbe / UNESCO Welterbe in Deutschland





 Ihre Suche auf
 deutschland-panorama.de


Campingplätze in Deutschland uu

» deutschland-panorama.de

Campingplätze in Deutschland

Obwohl die meisten Bürger bereits aus dem Sommerurlaub zurückgekehrt sind, steht für viele Campingfreunde fest, dass sie in diesem Jahr nochmals campen und den Spätsommer genießen möchten. Besonders diejenigen, die kein eigenes Campingfahrzeug besitzen und mit dem Gedanken spielen in dieses zu investieren, nutzen besonders die Nachsaison, um preiswert ein eigenes Reisemobil zu kaufen. Vor allem Reiseziele innerhalb Deutschlands gelten als gefragt, denn sowohl landschaftlich als auch kulturell gibt viel zu entdecken.

Die Suche nach guten Campingplätzen in Deutschland gestaltet sich jedoch nicht leicht. Zwar genießen die Anlagen im Allgemeinen einen guten Ruf, dennoch gibt es beachtenswerte Unterschiede. Dementsprechend lohnt es sich, einen Blick in den Campingführer des ADAC zu werfen. Europas größter Automobilclub zählt zu den sorgfältigsten Testern am Markt, weshalb die am besten bewerteten Anlagen klare Empfehlungen darstellen.

Testkriterien in der Übersicht

Der ADAC bewertet Campinganlagen anhand der folgenden fünf Kriterien: der
Qualität der Sanitäranlagen sowie deren Anzahl, der Gestaltung der einzelnen Standplätze (inklusive Anschlüsse etc.), dem Versorgungsangebot direkt auf dem Platz (Kiosk und Restaurant), den Freizeiteinrichtungen und Wellnessangeboten sowie dem Animationsangebot.

Zudem liefern die Tester des ADAC auch eine preisliche Indikation. Um die Kosten bewertbarer zu machen, wird ein Vergleichspreis ermittelt. Er basiert auf den Kosten, die eine dreiköpfige Familie in Kauf nehmen muss. Der Wert gilt pro Tag, wobei es sich bei ihm um einen Durchschnittswert handelt, der auf Annahme eines Aufenthalts von einer Woche ermittelt wird. Es wird davon ausgegangen, die Familie rückt mit einem fünf Meter langen Caravan an.

Die besten Campingplätze in Deutschland laut ADAC

Lüneburger Heide: Südsee-Camp Witzendorf

Zwischen Hamburg und Hannover, inmitten der Lüneburger Heide, liegt das Südsee-Camp Witzendorf. Es befindet sich direkt an einem großen Badesee, der über einen Sandstrand verfügt. Auffällig ist das äußerst große Freizeitangebot, das auch viele Aktivitäten für Kinder umfasst. Erwachsene können eine Fitnesseinrichtung sowie einen Hochseilgarten (teilweise auch für Kinder) nutzen.

Vergleichspreis: 43,50 Euro

Chiemgau: Strandcamping Waging

Deutlich weiter im Süden befindet sich der Waginger See. Er liegt ungefähr nördlich des Chiemsees und beheimatet die Anlage Strandcamping Waging. Auffällig ist vor allem das sehr umfassende Sportangebot, zudem gelten Hundebesitzer als willkommen. Die Umgebung bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten.

Vergleichspreis: 38,62 Euro

 
Schwarzwald: Feriencamp Münstertal

Die parkähnliche Anlage liegt in relativer Nähe zu Frankreich und weiß vor allem mit ihrer hochwertigen Ausstattung zu überzeugen. Diesen Campingplatz wissen vor allem Naturfreunde zu schätzen, die beispielsweise gerne wandern gehen oder Radtouren machen. Eine Besonderheit: Es wird Wintercamping angeboten, welches vor allem von Skifahrern gerne genutzt wird.

Vergleichspreis: 39,15 Euro

Schwarzwald: Ferienparadies Schwarzwälder Hof

Auch diese im Schwarzwald gelegene Campinganlage weiß zu überzeugen. Wanderfreunde werden die Umgebung lieben, zumal Ausflüge in das Elsass möglich sind. Neben Stellplätzen werden auch kleine Landhäuser angeboten und das Spa-Programm begeistert Saunafreunde.

Vergleichspreis: 42,70 Euro

Allgäu: Camping Hopfensee

Nicht nur mit einem tollen Blick auf die Allgäuer Alpen und den See punktet diese Anlage. Vor allem die erstklassige Versorgung am Platz sowie das Umfassende Sportangebot machen Camping Hopfensee derartig reizvoll. Außerdem gibt es ein Hallenband mit Wellness-Angebot sowie die Möglichkeit des Wintercampings. Eine Einschränkung gibt es jedoch: Klassisches Zelten ist nicht möglich.

Vergleichspreis: 50,10 Euro

Fehmarn: Camping- und Ferienpark Wulfener Hals

Es dürfte wenig überraschen, dass die Angebote dieser Campinganlage voll und ganz auf das Meer ausgerichtet sind. Wer Wassersport mag und beispielsweise Surfen oder Tauchen möchte, kommt hier auf seine Kosten. Zudem werden Golf und Minigolf angeboten und es gibt einen beheizten Pool. Wer nicht campen möchte, mietet sich eines der Appartements.

Vergleichspreis: 52,80 Euro

Dresden: Campingpark LuxOase

Die erste Anlage in Sachsen, die sich beim ADAC eine Fünf-Sterne Bewertung sichern konnte. Erstklassige Sanitäranlagen, Schwimmbad und Spa brachten ordentlich Punkte. Zudem steht ein tolles Badegewässer zur Verfügung, an welchem auch das Angeln gestattet ist. Zudem gibt es eine große Besonderheit: Wer keinen Wohnwagen besitzt, kann ihn sich tatsächlich direkt vor Ort mieten. Zudem werden geführte Ausflüge nach Dresden und Prag angeboten.

Vergleichspreis: 33 Euro

Osnabrücker Land: Alfsee-Campingpark

Das Freizeitangebot des Alfsee-Campingparks ist voll und ganz auf den gleichnamigen See ausgerichtet. Wassersportler kommen auf ihre Kosten, sie können unter anderem Segeln und Surfen. Zudem gibt es ein gesondertes Beachcamp für Jugendliche, sodass die anderen Platzbesucher mehr Ruhe haben.

Vergleichspreis: 31,47 Euro

Ostsee: Campingpark Kühlungsborn

Selbstverständlich darf die Ostsee-Region nicht fehlen. Der Campingpark Kühlungsborn liegt nur 50 Meter vom Strand entfernt, die nähere Umgebung wird von Dünen und Waldgelände geprägt. Für Campingfreunde mit Kindern ist die Anlage ideal, zudem gelten auch Hundebesitzer als gern gesehene Gäste. Es gibt sogar eine Hundedusche.

Vergleichspreis: 43,50 Euro

Mecklenburgische Seenplatte: Campingpark Havelberge

Keine Frage: Hier drehen sich fast alle Aktivitäten rund um die Seen. Wer Baden, Kanufahren oder Angeln möchte, kommt hier auf seine Kosten. Auch ein Reiterhof befindet sich in der Nähe, der sogar per Shuttle-Service angefahren wird. Wer kein Campingfahrzeug besitzt, mietet sich einfach eine schwedische Blockhütte.

Vergleichspreis: 37,60 Euro



Information:

Empfehlung:
Deutsche Zentrale
für Tourismus




[nach oben]

© 2001 - 2015 Olaf Vernunft