[Home]    [Sitemap]    [Impressum]     
»  Beginnen Sie hier
Ihre Tour durch
Deutschland!
zur Deutschlandkarte
»  Wählen Sie hier Ihre Kategorie aus:




Weltkulturerbe / UNESCO Welterbe in Deutschland






 Ihre Suche auf
 deutschland-panorama.de


Ulm

Stadtansichten
alle Städte
in Deutschland

» Auswahl der Stadtansichten

Wählen Sie aus:
Auf dem Kreuz
Auf dem Kreuz
Panorama
Einkaufsstraße
Einkaufsstraße
Panorama
Fischerviertel
Fischerviertel
Panorama
Gänsturm
Gänsturm
Panorama
Grüner Hof
Grüner Hof
Panorama
Metzgerturm und Rathaus
Metzgerturm und Rathaus
Panorama
Münster (Aufstieg)
Münster (Aufstieg)
Panorama
Münster (Aussichtsplattform)
Münster (Aussichtsplattform)
Panorama
Münster Platz
Münster Platz
Panorama
Schiefes Haus
Schiefes Haus
Panorama
Stadtmauer
Stadtmauer
Panorama
Informationen zu Ulm
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohnerzahl: 115,000
Allgemeines:
Ulm bietet dem Besucher viele verschiedene Perspektiven. Als Wahrzeichen das alles überragende Ulmer Münster, dessen Turm, einen fantastischen Rundblick ermöglicht. Aber es sind auch die historischen Stadtviertel (Fischer- und Gerberviertel, Auf dem Kreuz), die mit ihren engen Gassen und verwinkelten Durchgängen einen Eindruck des Lebens in früherer Zeit vermitteln. Das reich bemalte Rathaus, das Schwörhaus, das Schuh-, Korn- und Zeughaus zeugen vom ganzen Stolz der freien Reichsstadt. Etwas abseits vom Stadtzentrum finden sich Kleinode wie der Söflinger Klosterhof oder das barocke Kloster Wiblingen. Auf den Hügeln um die Stadt erstrecken sich die imposantesten Bauten der Bundesfestung Ulm, die Wilhelmsburg und das Fort Unterer Kuhberg.
Geschichte:
In Ulm wurden einige für das gesamte Deutsche Reich maßgebliche Entscheidungen getroffen:
So beschließt zum Beispiel im Februar 1077 die deutsche Fürsten-Opposition in Ulm die Absetzung König Heinrichs IV.

Großer Beliebtheit erfreut sich Ulm unter Kaiser Friedrich I. Barbarossa, die seit 1181 das Stadtrecht besitzt. Der Königshof zieht Handwerker und Kaufleute wie ein Magnet an, und so entwickelt sich Ulm bald zu einer Handelsmetropole.

Im Jahr 1802 ist es mit der Unabhängigkeit vorbei:
Als Entschädigung für die verlorenen Gebiete links des Rheins kommt Ulm zum Kurfürstentum Bayern und wird Hauptstadt der Provinz Schwaben. Durch einen Staatsvertrag zwischen Bayern und Württemberg wird Ulm gegen den Willen der Bevölkerung 1810 zu einer königlich-württembergischen Stadt. Die Grenze zu Bayern ist die Donau.

Für Ulm hat das fatale Folgen:
Die Ulmer Gebiete jenseits des Flusses sind nun "Ausland", die Stadt ist von ihrem Hinterland abgeschnitten.

Bedeutend ist auch die Vollendung des Münsters von 1844 bis 1890 zum höchsten Kirchturm der Welt (161,53 Meter).


Information:

Linktipps:
:: Stadthomepage
:: meinestadt.de
:: Varta-Hotelführer
:: Sehnsucht
:: deutschland.de
:: Bahnverbindung

Empfehlung:
Deutsche Zentrale
für Tourismus




[nach oben]

© 2001 - 2015 Olaf Vernunft