[Home]    [Sitemap]    [Impressum]     
»  Beginnen Sie hier
Ihre Tour durch
Deutschland!
zur Deutschlandkarte
»  Wählen Sie hier Ihre Kategorie aus:


Weltkulturerbe / UNESCO Welterbe in Deutschland






 Ihre Suche auf
 deutschland-panorama.de


Bremen

UNESCO-Welterbestätten
zurück zu Bremen
alle UNESCO-Welterbestätten
in Deutschland

» Rathaus und Rolandstatue

Wählen Sie aus:
Senatssaal
Senatssaal
Panorama
Wandelhalle
Wandelhalle
Panorama
Obere Halle
Obere Halle
Panorama
Güldenkammer
Güldenkammer
Panorama
Kaminsaal
Kaminsaal
Panorama
Kabinett
Kabinett
Panorama
Bibliothek
Bibliothek
Panorama
Ansicht
Ansicht
Panorama
Allgemeines:
Rathaus und Roland-Statue: UNESCO-Welterbestätte seit 2004

Rathaus und Roland in der Bremer Innenstadt repräsentieren die Entwicklung der Hanse, der Bremen seit 1358 angehörte. Sie sind einzigartige Zeugnisse für die Entwicklung von Autonomie und Marktrechten des europäischen Bürgertums speziell im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und sind seit 2004 UNESCO-Welterbestätte.

Das Rathaus, beispielhaft für architektonische Symbolik in Bezug auf die Idee der Freiheit, wurde Anfang des 15. Jahrhunderts im gotischen Stil erbaut und im frühen 17. Jahrhundert im Stil der Weserrenaissance renoviert.

Die 5,50 Meter hohe Rolandstatue aus Stein auf dem Marktplatz wurde 1404 als Symbol hanseatischer Freiheit errichtet. Sie gilt als die älteste noch an ihrem Platz befindliche Statue in Deutschland.

(Text bereitgestellt durch www.unesco-welterbe.de)


Information:

Linktipps:
:: Rathaus Bremen
:: Stadtplan
:: meinestadt.de
:: unesco.de
:: UNESCO-Welterbe
:: Sehnsucht
:: deutschland.de
:: Bahnverbindung

Empfehlung:
Deutsche Zentrale
für Tourismus




[nach oben]

© 2001 - 2015 Olaf Vernunft