[Home]    [Sitemap]    [Impressum]     
»  Beginnen Sie hier
Ihre Tour durch
Deutschland!
zur Deutschlandkarte
»  Wählen Sie hier Ihre Kategorie aus:


Weltkulturerbe / UNESCO Welterbe in Deutschland






 Ihre Suche auf
 deutschland-panorama.de


Maulbronn

UNESCO-Welterbestätten
alle UNESCO-Welterbestätten
in Deutschland

» Kloster Maulbronn

Wählen Sie aus:
Ansicht von Osten
Ansicht von Osten
Panorama
Ansicht von Westen
Ansicht von Westen
Panorama
Klosterkirche
Klosterkirche
Panorama
Brunnenkapelle Innenansicht
Brunnenkapelle Innenansicht
Panorama
Herrenrefektorium
Herrenrefektorium
Panorama
Allgemeines:
Kloster und Klosterstadt: UNESCO-Welterbestätte seit 1993

In rund 400 Jahren haben Maulbronner Mönche ab 1147 aus dem Maulbronner Sandstein eine einmalige Klosteranlage geschaffen und die umliegende Kulturlandschaft geprägt. Rund um das Kloster Maulbronn wurde ein ausgeklügeltes Wassersystem mit Gräben, Teichen und Weihern angelegt, um vor allem Fischzucht zu betreiben. Auch die von den Mönchen angelegten Weinberge werden noch immer bewirtschaftet.

Die ehemalige Abtei Maulbronn ist nicht nur die am vollständigsten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen, sie ist auch ein besonders repräsentatives Werk romanischer und gotischer Baukunst. Allein die Maßwerkfenster des Kreuzgangs haben die scheinbar unbegrenzten Ausdrucksformen der Steinmetzkunst festgehalten. Beeindruckend sind der gute Erhaltungszustand und die Geschlossenheit der Anlage, die dem modernen Besucher ein fast unverfälschtes Bild mittelalterlichen Klosterlebens vermitteln: Kloster und Klosterstadt, die UNESCO-Welterbestätten in Maulbronn.

Die romanische Klosterkirche, eine dreischiffige Basilika, ist das älteste Bauwerk. Zur Ausstattung gehört ein aus Eichenholz gefertigtes und reich verziertes Chorgestühl für 92 Mönche. Noch heute wird der Klosterhof von den imposanten Wirtschafts- und Wohngebäuden, Türmen und einer rund ein Kilometer langen Wehrmauer umgrenzt.

Herzog Christoph von Württemberg, der Sohn Ulrichs, richtete 1556 in Maulbronn eine evangelische Klosterschule ein. Johannes Kepler, Friedrich Hölderlin und Hermann Hesse zählen zu den bekanntesten Zöglingen dieser Internatsschule, die heute ein altsprachliches Gymnasium in ihren alten Mauern birgt.

(Text bereitgestellt durch www.unesco-welterbe.de)


Information:

Linktipps:
:: Kloster Maulbronn
:: Stadtplan
:: meinestadt.de
:: unesco.de
:: UNESCO-Welterbe
:: Sehnsucht
:: deutschland.de
:: Bahnverbindung

Empfehlung:
Deutsche Zentrale
für Tourismus




[nach oben]

© 2001 - 2015 Olaf Vernunft